jura-basic (Lexikon: Nutzungsrechte, Vergütung) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:

Informationen:

Urheberrecht (Nutzungsrechte Dritter)

Vergütung

Der Urheber hat für die Einräumung von Nutzungsrechten einen Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Vergütung.

Ist die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, gilt die angemessene Vergütung als vereinbart (§ 32 Abs. 1 UrhG@).

Ist die vereinbarte Vergütung nicht angemessen, kann der Urheber von seinem Vertragspartner die Einwilligung in die Änderung des Vertrages verlangen, durch die dem Urheber die angemessene Vergütung gewährt wird (§ 32 Abs. 1 UrhG@).

Auf eine Vereinbarung, die zum Nachteil des Urhebers von den Absätzen 1 und 2 abweicht, kann der Vertragspartner sich nicht berufen (§ 32 Abs. 3 UrhG@).

Zulässig ist aber, wenn der Urheber unentgeltlich ein einfaches Nutzungsrecht für jedermann einräumt, z.B. im Rahmen der GNU (Open-Source-Software für jedermann).

>> [mehr..]

Inhaltsübersicht   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000398

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]



  Begriffe im BGB [Begriffe]

  Wissenstest [mehr Info]


  Lernhilfe [mehr Info]

  PDF-Dateien:
   - Vertragsrecht [mehr Info]

  Wörter [mehr Info]


  Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 16.12.2015, Copyright 2017