jura-basic (Lexikon: Schriftwerke) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen

Rechtsgebiete:


Informationen:

Urheberrecht (Sprachwerke, Schriftwerke)

Begriff und Bedeutung

Das Urheberrecht schützt Werke der Literatur, Wissenschaft und Kunst (§ 1 UrhG@).

Zu den geschützten Werken gehören

  • die Sprachwerke und

Sprachwerke sind äußerlich erkennbar gemachte sprachliche Gedankenausdrücke, z.B. eine Rede.

Schriftwerke sind äußerlich erkennbar gemachte Gedankenausdrücke durch Zeichen, wie beispielsweise ein Roman.

Nicht jeder Text oder jede Rede ist urheberrechtlich geschützt. Erforderlich ist, dass ein Gedankenausdruck in Sprache oder Schrift als ein Werk iSd § 2 Abs. 2 UrhG@ angesehen werden kann. Dies erfordert eine Leistung mit einem gewissen Grad an Gestaltungshöhe (sog. persönliche geistige Schöpfung).

Beispiele: Romane, Erzählungen entstehen aus frei erfundenen Stoffen und enthalten daher einen hohen Grad an Individualität.

Gebrauchstexten und wissenschaftliche Schriften fehlen oft die Individualität (s.u. Gebrauchstext).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Sie wollen ein Seminar / Fortbildung?

Sie wollen ein Seminar oder eine Fortbildung für Ihre Mitarbeiter zu Themen, die auf jura-basic zu finden sind? (Details)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Seite aktualisiert: 22.12.2014, Copyright 2017