jura-basic (Lexikon: Urheberrecht Bezeichnungsrecht) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Urheberrecht (Urheberpersönlichkeitsrechte)

Bezeichnungsrecht

Rz. 6

Der Urheber hat das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk.

Er kann bestimmen, ob die Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk

  • durch Anführung des wahren Namens,

  • durch eines Künstlernamens oder

Der Urheber kann auch zulassen, dass eine andere Person als Urheber bezeichnet wird, z.B. wenn der Urheber im Auftrag einer anderen Person für diese eine Biographie schreibt und der Auftraggeber nach Außen als Urheber erscheinen will (siehe Ghostwriter).

Im Streitfall über die Urheberschaft hat die Nennung des Urhebers auf dem Werk rechtliche Vorteile. Wer auf Vervielfältigungen eines erschienenen Werks oder dem Original als Urheber bezeichnet ist, wird bis zum Beweis des Gegenteils als Urheber des Werkes angesehen (§ 10 Abs. 1 UrhG@). Für eine Urheberrechtsvermutung ist erforderlich, dass die Bezeichnung an einer Stelle angebracht ist, wo üblicherweise der Urheber angegeben wird. Bei körperlichen Werken und Vervielfältigungen ist dies auf dem Gegenstand. Bei Einstellungen im Internet wird die Vermutung der Urheberschaft begründet, wenn eine Person auf einer Internetseite als Urheber bezeichnet wird (BGH, 18. September 2014 - I ZR 76/13, Tz. 35; CT- Paradies).

Die Vermutung der Urheberschaft kann durch Beweise widerlegt werden, z.B. wer nicht Computerprogramme programmieren kann, kann regelmäßig nicht Urheber eines Computerprogramms sein.


<< Rz. 5 || Rz. 7 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000410, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...