jura-basic (Lexikon: Urheberrecht Panoramafreiheit) - Grundwissen
   

  Rechtslexikon

 Juristisches
      Basiswissen


Rechtsgebiete:


Informationen:

Urheberrecht (Panoramafreiheit)

Einleitung

Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere Werke der bildenden Künste einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst (§ 2 Nr. 4 UrhG@).

Jeder Urheber muss Einschränkungen hinnehmen, im Interesse der Allgemeinheit.

Von der Straße aus frei sichtbare Werke (z.B. Baukunstwerke oder Skulpturen) können ohne Zustimmung des Urhebers fotografiert und vermarktet werden (sog. Straßenbildfreiheit, Panoramafreiheit). Die Werke müssen sich aber bleibend an öffentlichen Stellen befinden (§ 59 Abs. 1 UrhG@).

Die Panoramafreiheit gilt nicht, wenn sich Werke nur zeitlich begrenzt an öffentlichen Wegen befinden, z.B. bei einer Skulptur oder Kunstzeichnung in einem Schaufenster. Die Panoramafreiheit gilt auch nicht für Werke, die sich hinter Hecken und Zäunen befinden und erst durch Hilfsmittel (z.B. Leiter) sichtbar werden. Auch Luftaufnahmen von Gebäudeteilen, die von öffentlichen Wegen aus nicht zu sehen sind, fallen nicht unter die Straßenbildfreiheit . Die Panoramafrieheit (sog. Straßenbildfreiheit) erfasst nur eine Fotografie, die von einem für das Publikum allgemein zugänglichen Ort aus aufgenommen worden ist, (BGH, 05. Juni 2003 – I ZR 192/00, II.2.c.bb; Hundertwasser-Haus), z.B. Foto von der Straße aus machen.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Dokument-Nr. 000606, © 2019

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Arbeitsvertrag jura basic

Haben Sie Grundwissen?

Haben Sie juristisches Grundwissen? Siehe Aufgaben, bei denen allgemeines Rechtswissen gefragt ist (Aufgaben)

Siehe Aufgaben zum Kaufrecht (Aufgaben)

Haben Sie Grundwissen im Arbeitsrecht, z.B. Urlaubsrecht, Kündigungsrecht? Siehe Aufgaben zum Arbeitsrecht (Aufgaben)

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Thema des Monats
(Montagsauto und Rücktritt)

Wann ist ein Auto ein Montagsauto? Kann der Käufer eines Montagsautos vom Vertrag zurücktreten?
Nähere Informationen, siehe Details


Sind Sie Existenzgründer?

Informationen für Existenzgründer von jura-basic.de (siehe Details).

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Arbeitsbereitschaft, Bereitschaftsdienst, Umkleidezeiten, Überstunden, Wegezeiten), dann siehe Details.

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.08.2016, Copyright 2019...